Anleitung „Säe mich“ – Ringelblumensamen selber säen im Garten:

Die pflegeleichten Ringelblumen sind nicht schwer zu kultivieren im eigenen Garten oder im Blumentopf: Am besten säen Sie die Blumen nach den Eisheiligen, ca. ab mitte Mai direkt ins Freiland, an einem sonnigen oder halb-schattigen Standort. Streuen Sie dazu die Samen lose im Gartenbeet (oder Topf) aus und bedecken Sie sie danach mit einer dünnen, ca. 2cm dicken Erdschicht.

Danach giessen Sie sie gut mit Wasser an.  Falls die Pflänzchen nach dem Keimen zu nahe stehen, können Sie sie problemlos ausdünnen und an einem anderen Ort wieder auspflanzen (ca. 10-15cm Pflanzabstand). Dünger benötigen die Blumen keinen und auch giessen müssen Sie im Gartenbeet höchstens an heissen Sommertagen. Im Blumentopf hingegen ist etwas natürlicher Dünger willkommen und die Pflanze benötigt regelmässig Wasser.

Die Ringelblume ist eine einjährige Pflanze. Sie muss also jedes Jahr wieder neu ausgesät werden – oder Sie lassen sie auf natürliche Art sich selbst aussäen, indem sie einige Blüten stehen lassen.

Verwendung: Die Blumen der Heilpflanze können Sie als Dekoration in ihrem Salat verwenden, sie kann zu Heil-Salben verarbeitet werden oder Sie brühen sich einen gesunden und leckeren Tee damit.

Viel Spass!